03.05.2016 Flüchtlingsfußball

Kicken mit Spaß

Einheimische und Flüchtlinge treffen sich donnerstags zum Fußball

Hünfeld-Mackenzell. „Ein Messi oder Ronaldo war zwar noch nicht dabei, aber alle haben Riesenspaß“, sagt Daniel Trapp, Vorsitzender der TSG Mackenzell, die jeden Donnerstag auf dem Mackenzeller Sportgelände einen offenen Fußballtreff für Freizeitkicker und Flüchtlinge anbietet.

Regelmäßig kommen dazu fünf bis acht Flüchtlinge aus dem Mackenzeller Wasserschloss, die dort untergebracht sind, und vier weitere Hobbykicker aus der Flüchtlingsunterkunft des DRK in Hünfeld. Die Turn- und Sportgemeinschaft Mackenzell will nach Angaben von Trapp damit einen Beitrag dazu leisten, dass die Neubürger besser integriert werden. Dazu tragen nicht nur die Kicker auf dem Platz bei, die mit großer Leidenschaft spielen, sondern auch so manche Zuschauer, die sich dabei begegnen. Auch andere Abteilungen des Vereins sind gezielt auf die Neubürger aus fremden Ländern zugegangen. So gibt es bereits erste Flüchtlinge, die beim Tischtennis mitmachen und auch das Kinderturnen ist bei den jüngsten Neutbürgern aus Mackenzell sehr gefragt. Die Verständigung klappt zunehmend besser, da die Deutschkurse Früchte tragen und durch die Begegnung mit den Mackenzellern haben die Flüchtlinge die Möglichkeit, ihre in den Kursen erworbenen Sprachkenntnisse auch anwenden und einüben zu können. Der Turn- und Sportgemeinschaft Mackenzell war es aus Sicht von Daniel Trapp nicht nur wichtig, ein Angebot zu machen, damit Flüchtlinge sich besser integrieren können, sondern auch dass die Mackenzeller ihre neuen Mitbewohner besser kennenlernen.

-

Text: Helmut Käsmann
Foto: Daniel Trapp