2013 Firmung Bischof Hecht

Firmung durch Bischof Erwin Hecht OMI in der Mackenzeller Pfarrkirche
Bischof Erwin Hecht OMI spendete am Sonntag, 16. Juni 58 Firmlingen das Sakrament der hl. Firmung.
Der Ortsgeistliche Pater Günther Kames OMI und die Katechetinnen Daniela Bott, Dagmar Grosch, Katja Hartung-Jesensky, Angelika Heil, Christiane Hildenbrand, Simone Kircher, Monika Meyer, Sigrid Roth und Susanne Ruschke hatten in fünf Gruppen die Jugendlichen aus der Kirchengemeinde Mackenzell mit ihren Filialen Dammersbach, Molzbach und Nüst auf die Firmung vorbereitet.
Zu Beginn zogen die Messdiener gemeinsam mit Bischof Erwin Hecht, der viele Jahre in Südafrika gewirkt hat, sowie Pater Günther Kames, Pfr. i.R. Alois Hilbert und einem Lektor feierlich unter Orgelklängen von Wolfgang Reinhard in die Kirche ein. Im Gottesdienst wirkte der eigens für die Firmung gebildete Projektchor unter Leitung von Monika Meyer mit, der teils mit der Gemeinde einige neue, zum Fest passende Lieder sang. Die Firmlinge Cornelius Mihm und Maximilian Rotter begrüßten die Geistlichkeit, sowie die Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde. Die Lesung trug Nadine Heinz vor.
In seiner Predigt ging Bischof Hecht nochmal auf das gemeinsame Gespräch vor 3 Tagen ein, in dem er versucht habe, in das Geheimnis des hl. Geistes einzuführen. Die Stellung und Bedeutung des Geistes im Leben und Wirken des Heilands selbst und der Apostel, der Kirche in allen Zeiten, sowie in unserem eigenen Menschsein bewusst werden zu lassen.
Sodann erfolgte die Spendung des Firmsakramentes. Der Bischof legte den Firmlingen die Hand auf, ebenso Pater Kames und Pfr. Hilbert, sodann salbte er sie. Die anschließenden persönlichen Fürbitten trugen Victoria Baier, Jannik Fladung, Yvonne Mehler, Moritz Tischler, Laura Muschik und Jonas Grosch vor. Die weitere Messfeier konzelebrierten Bischof Hecht, Pater Kames und Pfr. i.R. Hilbert. Den Dank der Firmlinge sprach Lennart Busse zum Abschluss des Gottesdienstes aus.
Zum Auszug begeisterte noch eine Projektband mit Hannes Merten, Jan-Philipp Meyer und Leonhard Busold, sowie als Solosängerin Natalie Aha die Gottesdienstbesucher mit dem Lied „Halleluja“.
Im Anschluss an den Gottesdienst hatten die Kirchengremien zu einem kleinen Empfang mit dem Bischof eingeladen. Eugen Roth sprach dem Bischof den Dank der Kirchengemeinden aus und überreichte ihm ein kleines Geschenk.

zu den Bildern:
Nahaufnahmen von der Firmspendung selbst sollten auf Wunsch des Bischofs nicht gemacht werden.
Wer eine CD von allen Bildern (88 St.) der Firmung haben möchte, kann dies per e-Mail bei "winfried@mschoen.de" bestellen, Preis: € 3,- /St.
Wer einzelne Bilder wünscht, melde sich bitte bei Katja Hartung-Jesensky, Tel. 6336 und gebe ihr die jeweilige dreistellige fett geschriebene Nummer (001-099) bekannt, die unter dem entsprechenden Einzelbild steht, nicht die fortlaufenden Nummern in der Gesamtansicht (Galerie).

Text, Fotos u. Urheberrecht: Winfried Schön