2014 Romreise Pfarrgemeinde

Mackenzeller begegneten Papst Franziskus

Die Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer hat vom 20. bis 25. September mit 37 Personen eine Studien- und Pilgerreise nach Rom unternommen. Die Gruppe wurde von einem Reiseleiter und Pater Günther Kames begleitet und am Flughafen in Rom von einer ortskundigen Stadtführerin in Empfang genommen. Nach dem Besuch der Basilika St. Paul vor den Mauern ging es dann zum Quartier, nur wenige Schritte von der Piazza Navona entfernt. Diese günstige Lage im Herzen Roms ermöglichte es, viele Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen, und erlaubte es auch, den abendlichen Flair von Rom zu genießen. Neben dem Besuch der Hauptkirchen in Rom wurden wir auch mit der römischen Geschichte vertraut gemacht. Ein überraschender Höhepunkt war sicher die erste Begegnung mit Papst Franziskus. Bei unserem Besuch am Montagvormittag in der Basilika Santa Maria Maggiore erfuhren wir, dass der Papst zum Gebet in die Kirche kommen würde. Nach seiner Albanienreise brachte er der Gottesmutter in der Kapelle der berühmten Ikone „Maria, Salus Populi Romani“ einen Blumenstrauß, den er am Vorabend bei seinem Besuch in Tirana bekommen hatte. Dieser ersten, sehr persönlichen Begegnung mit dem Papst, folgte dann eine zweite bei der Generalaudienz am Mittwoch. Tief beeindruckt waren die Mackenzeller Pilger auch vom Abschlussgottesdienst in einer kleinen Seitenkapelle in den Domitilla Katakomben. Mit vielen Eindrücken und großer Dankbarkeit kehrten wir am Donnerstagabend von unserer Romreise nach Mackenzell zurück.

Text: Pater Günther Kames

Bilder: 2 Fotos Dr. Rudolf Summa, 1 Foto Sigrid Roth, weitere Fotos von Jutta Hajok und Martina Kremer-Hildenbrand