Gottesdienstordnung


Gottesdienste:

-

Di. 21.01. Dienstag der 2. Woche im Jahreskreis

Mackenzell 08.00 Hl. Messe

-

Mi. 22.01. Mittwoch der 2. Woche im Jahreskreis

Dammersbach 18.30 Rosenkranzgebet

Dammersbach 19.00 Hl. Messe für Ludwig Jahn

-

Fr. 24.01. Hl. Franz von Sales

Molzbach 19.00 Hl. Messe

-

Sa. 25.01. Bekehrung des hl. Apostels Paulus

Molzbach 18.00 Hl. Messe in einem bes. Anliegen

-

So. 26.01. 3. Sonntag im Jahreskreis

Dammersbach 08.45 Hl. Messe

Mackenzell 10.15 Hl. Messe

-

Kollekte Sa/So: für unsere Kirchen

-

Di. 28.01. Hl. Thomas von Aquin

Mackenzell 08.00 Hl. Messe, anschließend Gemeindekaffee

Mackenzell 17.30 Weggottesdienst der Kom. Kinder

-

Mi. 29.01. Mittwoch der 3. Woche im Jahreskreis

Dammersbach 18.30 Rosenkranzgebet

Dammersbach 19.00 Hl. Messe

-

Fr. 31.01. Hl. Johannes Bosco

Molzbach 19.00 Hl. Messe

-

Sa. 01.02. Samstag der 3. Woche im Jahreskreis

Dammersbach 18.00 Hl. Messe mit Blasiussegen

-

So. 02.02. Darstellung des Herrn (Lichtmess)

Molzbach 08.45 Hl. Messe mit Blasiussegen

Mackenzell 10.15 Hl. Messe mit Blasiussegen für Hubert Käsmann

-

Kollekte Sa/So: für unsere Kirchen

-

Pfarrbrief 01/2020 vom 04.01.2020 - 02.02.2020

Zum Jahreswechsel

Goethe hat einmal sehr schön formuliert: „Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte Jahr mit seinem Sonnenschein und mit seinen dunklen Wolken ruhig hinter mir.“ Wieder ist ein Jahr vergangen. Das vergangene Jahr ist wie ein Mosaik, das ich betrachte. Ich sehe dunkle Stellen und schwarze Tage. Ich denke an leidvolle Stunden und an schwierige Zeiten. Ja, an Krankheit und Tod denke ich. Das Mosaik des vergangenen Jahres zeigt aber auch anderes.

Ich sehe viele helle und frohe Farben. Ich sehe Freude und Erholung, gemeinsame Feiern und glückliche Zeiten. Ich habe Freundschaften genossen und Geborgenheit erfahren.

Das vergangene Jahr hat mich reifer gemacht. Ich durfte viele wichtige Erfahrungen machen. Und ich bin Gott nähergekommen. Das Mosaik des vergangenen Jahres ist ein Kunstwerk geworden. Nun lege ich dieses neue Jahr dankbar in Gottes Hände. Und ich gehe daran, ein neues Mosaik zu gestalten, es möge hell und farbenfroh werden.

Auch das neue Jahr ist voller guter Möglichkeiten. Wir sollten versuchen, mit Gottes Hilfe das Beste daraus zu machen.

Gott, segne du uns, segne das neue Jahr.

In diesem Sinne Grüßt Sie Ihr Diakon Helmut Kimmling

-

Gebet für den Synodalen Weg

Gott, unser Vater, Du bist denen nahe, die Dich suchen.

Zu Dir kommen wir mit den Fragen unserer Tage,

mit unserem Versagen und unserer Schuld,

mit unserer Sehnsucht und unserer Hoffnung.

Wir danken Dir für Jesus Christus, unseren Bruder,

unseren Freund und unseren Herrn.

Er ist mitten unter uns, wo immer wir uns in seinem Namen versammeln.

Er geht mit uns auf unseren Wegen.

Er zeigt sich uns in den Armen, den Unterdrückten,

den Opfern von Gewalt, den Verfolgten und an den Rand Gedrängten.

Wir bitten Dich: Sende uns den Heiligen Geist, der neues Leben schafft.

Er stehe unserer Kirche in Deutschland bei

und lasse sie die Zeichen der Zeit erkennen.

Er öffne unser Herz,

damit wir auf Dein Wort hören und es gläubig annehmen.

Er treibe uns an, miteinander die Wahrheit zu suchen.

Er stärke unsere Treue zu Dir

und erhalte uns in der Einheit mit unserem Papst und der ganzen Kirche.

Er helfe uns, dass wir Deine Gerechtigkeit

und Deine Barmherzigkeit erfahrbar machen.

Er gebe uns die Kraft und den Mut, aufzubrechen

und Deinen Willen zu tun.

Denn Du allein bist das Licht,

das unsere Finsternis erhellt,

Du bist das Leben, das Gewalt, Leid und Tod besiegt.

Dich loben wir, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

-

Liebe Leser des neuen Pfarrbriefs

Wie Sie gerade sehen, sind wir noch immer in der Phase des Gestaltens unseres gemeinsamen Pfarrbriefs. Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen und weniger Platz für unsere Intentionen zu benötigen, haben wir uns entschlossen, nur noch die entsprechenden Namen zu erwähnen (ohne Angehörige, (leb. u. verst.), denn diese sind selbstverständlich immer im Gebet miteingeschlossen.

-

Messdiener:

Nächstes Messdienertreffen in Mackenzell, Johanneshaus am Fr., 24.01.2020 um 17 Uhr

-

Die Sternsinger sind unterwegs in unseren Pfarrgemeinden

Unter dem aktuellen Motto
„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit.“

kommen die Sternsinger wieder zu den Menschen.

Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B+20 bringen die Kinder den Segen in die Häuser und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

Sternsinger Pfarrei Mackenzell

Die Sternsinger sind am 03.01. in Molzbach, am 04.01. in Mackenzell und am 05.01.2020 in Dammersbach und Nüst unterwegs. Außerdem werden sie bei den Gottesdiensten zugegen sein.

-

Aus der Pfarrei Mackenzell:

Wanderausstellung „Unsere Identität – Unser Glaube“

An was glauben die Menschen? An Gott, an den Fußballverein oder doch an etwas ganz anderes? Die Wanderausstellung "Unsere Identität - unser Glaube. 100 Menschen, 100 Zeugnisse" lädt dazu ein, mit Menschen aus ganz Deutschland in einen Austausch zu treten: Was bedeutet Glaube für den Einzelnen? Welche Überzeugungen stecken dahinter – und welche Zweifel? Menschen unterschiedlicher Konfessionen, Bekannte und Unbekannte, Kinder und Hochbetagte, teilen ihre Gedanken zum Thema Glaube in Videos, Fragebögen und Interviews. Wir haben die Zuversicht: Der gelebte Glaube verbindet Menschen miteinander, über große Distanzen und viele Grenzen hinweg. Er schafft Gemeinschaft – Gemeinschaft im Glauben. Denn: Keiner soll alleine glauben. Diese Ausstellung wird ab dem 13.01. – 29.02.2020 in der Kirche in Mackenzell zu sehen sein und möchte einladen, über den Glauben ins Gespräch zu kommen.

Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist der „Wunschbaum“, an diesem können persönliche Glaubensbotschaften befestigt werden. So kann jeder seine Gedanken aufschreiben und seinen „Fingerabdruck des Glaubens“ hinterlassen.

-

Danke

Allen Spendern, die sich zahlreich an der Geschenkeaktion beteiligt haben an dieser Stelle ein herzliches Danke.

Die liebevoll verpackten Geschenke werden auch die Augen der bedürftigen Kinder in Hünfeld zum Leuchten bringen

-

Hauskommunion

nach Vereinbarung

-

Internet

Sie können den Inhalt der Gottesdienstordnung mit aktuellen Beiträgen und Informationen auch online unter www.mackenzell.de oder www.molzbach.deeinsehen. Weitere Beiträge finden Sie bei Facebook und Youtube unter Pfarrei Mackenzell

-

Aus der Kindertagesstätte St. Laurentius Mackenzell:

Vorweihnachtliche Stimmung im Kindergarten

Direkt nach St. Martin, in der 3. Novemberwoche, starteten im Kindergarten die Weihnachtsvorbereitungen. Für die Backstation der Weihnachtsplätzchen bereiteten 10 Eltern den Teig Zuhause vor und halfen den Kindern, die sich mit Ausrollen, Ausstechen, Drehen durch den Wolf und Verzieren der Plätzchen mit Freude beschäftigten.

Die Plätzchen wurden in den wöchentlich stattfindenden Adventsandachten von allen Kindern und dem KiTa-Team probiert. Mit Geschichten und Singen der Weihnachtslieder bereiteten sie sich hier auf das bevorstehende Fest vor.

Elternbeiratsmitgliedern bastelten und schmückten mit verschiedenen Kindern den Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Kindertagesstätte. Besonders schön waren die tollen bespielbaren Krippen, die im letzten Jahr repariert und ausgetauscht wurden.

In jeder Gruppe wurden Adventskalender gebastelt. Davon durfte jedes Kind einmal in der Vorweihnachtszeit per Los ein Türchen öffnen. Als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher bastelten die Eltern auf Initiative des Elternbeirates mit den Kindern auch für das KiTa-Team einen Adventskalender.

Am 06.12. kam wie jedes Jahr der Nikolaus in den Kindergarten. Dafür hatten die Kinder Gedichte und Lieder einstudiert. Im Vorfeld konnten sich die Kinder auch im Rahmen des teiloffenen Konzeptes über das Leben und Wirken des Hl. Nikolaus informieren und Nikolausbilder anmalen. Nachdem die Kinder dem Nikolaus die einstudierten Lieder und Gedichte vorgetragen hatten, gab es auch für alle Kinder ein Geschenk vom Nikolaus.

Gez. C. Handwerk und Daniela Fladung

-

Lichterfest - wir machen die dunkle Jahreszeit hell

Für unsere KiTa-Kinder und deren Familien,

gestalten am Samstag, den 25. Januar 2020 der Elternbeirat und das Team der KiTa St. Laurentius einen „zauberhaften“ und gemütlichen Nachmittag.

Von 14:00-17:00Uhr ist unsere Kita für Groß und Klein geöffnet. Mit Kaffee und Kuchen, Bastelangeboten und weiteren Überraschungen wollen wir die „dunkle“ Jahreszeit etwas erhellen.

Aus dem Erlös des Nikolausverkaufs, wird der Förderverein St. Laurentius eine Überraschung für die Kinder mitfinanzieren, von der an dieser Stelle allerdings noch nichts verraten wird!

Vielen Dank hier schon einmal dafür!

-

Freude und Leid in unseren Kirchengemeinden:

Getauft werden:

am 19. Januar Helena Diederich in Molzbach

Den Täuflingen und ihren Familien herzlichen Glückwunsch!

-

Allen die einen besonderen Geburtstag feiern…

… wünschen wir von Herzen Gottes Segen und Geleit im neuen Lebensjahr! Mögen Sie es gesund und mit vielen guten Erfahrungen genießen!

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir ohne die schriftliche Einwilligung der Jubilare leider nicht mehr konkrete Geburtstage nennen. Wir bitten um Verständnis!

-

Sonstiges:

Was sich sonst noch tut

Sa., 18.01. 18.30 Uhr Jugendmesse im St. Bonifatiuskloster Hünfeld

Do., 23.01. 20.00 Uhr Elternabend der Kommunionkinder Mackenzell

Sa., 25.01. 19.30 Uhr Geselliger Abend im Bürgerhaus Hofaschenbach für Ehrenamtliche und Helfer in unserer Pfarrei

-

Weihachten = Zeit für Familie, Fastenzeit = ???

…. Zeit für Ehepaare. In der kommenden Fastenzeit 2020 lädt das Bistum Fulda alle Paare ein, sich gemeinsam auf einen besonderen Weg auf Ostern hin zu machen. Wöchentliche Impulse geben Anregungen zu Gesprächen miteinander, zu genussvollen Momenten der Nähe und Ideen zum gemeinsamen Ausprobieren. Die Aktion steht unter dem Motto „7 Wochen lassen“. Neugierig können Paare entdecken, wo mehr Gelassenheit oder sich wirklich einlassen in Ihrer Beziehung eine Rolle spielt und so darin auch Gott zu finden ist. Die Aktion wird von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung vorbereitet und durchgeführt. Interessierte Paare erhalten kostenlos 7 Wochen lang Karten per Post, Mail oder per Link in einer SMS. Anmeldeschluss ist der 5. Februar 2020. Anmeldung und weitere Informationen unter: www.7wochen-lassen.de. Rückfragen gern auch an das Bischöfliches Generalvikariat, Familien- und Beziehungspastoral, Sebastian Pilz, Mail: familienseelsorge@bistum-fulda.de, Tel.: 0661 – 87 311.

-

Lektorenkurs „Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.“

Der Dienst als Lektorin und als Lektor gehört zu den wichtigen Aufgaben, die Frauen und Männer in der Feier des Gottesdienstes übernehmen.

Dieser Kurs richtet sich in erster Line an Menschen, die neu mit diesem Dienst

begonnen haben oder sich darauf vorbereiten. Es sollen an diesem Tag grundlegende Informationen zum Lektorendienst vermittelt und zugleich praktische Übungen durchgeführt werden – auch mit Blick auf die revidierte Einheitsübersetzung.

Termin: Samstag, 15. Februar 2020

Ort: Bonifatiushaus, Fulda (Neuenberger Str. 3-5)

Zeit: 9:15 – 14:15 Uhr

Kostenbeitrag: 14,- €

Leitung: Diakon Dr. Stefan Wick, Liturgiereferent

Schriftliche Anmeldung bis zum 10.02. 2020:

Bischöfliches Generalvikariat

Abteilung Seelsorge/Referat Liturgie und Ökumene,

Paulustor 5

36037 Fulda

Fax: (0661) 87424, E-Mail: liturgie@bistum-fulda.de

-

Gottesdienste in den Medien

Auf der neuen Internetseite Gottesdienste.ard.de können sich Zuschauer und Zuhörer über die nächsten kirchlichen Sendetermine und Gottesdienstübertragungen der evangelischen und der katholischen Kirche informieren. Schon länger gibt es die Internetseite https://www.zdf.fernsehgottesdienst.de Auch auf www.katholisch.de wird auf Gottesdienstübertragungen aufmerksam gemacht.

-

Beichtzeiten im Bonifatiuskloster Hünfeld

Dienstags 9 – 12 Uhr, mittwochs 15 – 18 Uhr, donnerstags

9 – 12 Uhr, freitags u. samstags 9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr

-

Telefonseelsorge

Tel. 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222 oder www.telefonseelsorge.de

-

Unser Seelsorgeteam

steht für Sie nach Vereinbarung bereit bei Hausbesuchen, Segnungen, geistlichen Begleitungen, Hauskommunion, Krankensalbungen und Krankenhausbesuchen.

-

Pater Uwe Barzen OMI:

06652/94266 oder 0159/05867430
uwe.barzen@bistum-fulda.de

Kaplan Ingo Heinrich:
06684/9170321 oder 0661/9335655
ingo.heinrich@bistum-fulda.de

Diakon Helmut Kimmling:
06652/5564
helmut.kimmling@bistum-fulda.de

Gemeindereferentin Birgit Lauer:

Mo 9.00 – 12.00 Uhr (Pfarrhaus Mackenzell) 06652/916138

Mi 14.00 – 18.00 Uhr (Pfarrhaus Hofaschenbach) 06684/9170323 birgit.lauer@bistum-fulda.de

-

Vorsitzende der Verwaltungsräte

Pfr. Peter Borta zuständig für Hofaschenbach und Haselstein, Tel. 06652/2246

Pfr. Hilfenhaus zuständig für Mackenzell, Tel. 06652/2858

E-Mail: pfarrer.hilfenhaus@gmx.net

-

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag 09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr

Freitag 10.00 – 12.00 Uhr

Telefon: 06652/1522 für Mackenzell, E-Mail: pfarrei.mackenzell@bistum-fulda.de

Anschrift Pfarrbüro Mackenzell:

Johannesplatz 1, 36088 Hünfeld-Mackenzell

-

Datenschutz

Personen, die gegen die Veröffentlichung ihrer Namen oder der ihrer Angehörigen bei Intentionen, Taufen, Trauungen und Verstorbenen in unserem Pfarrbrief oder in den Nüsttal-Nachrichten sind, mögen dies bitte im Pfarrbüro angeben.

-

Redaktionsschluss für den nächsten Pfarrbrief:

Messintentionen oder Beiträge für den nächsten Pfarrbrief können sie bis zum 20.01.2020 in den Pfarrbüros persönlich, telefonisch zu den Bürozeiten oder per E-Mail abgeben.

-

Hinweis an alle Pfarrgemeindemitglieder:

Die jeweiligen Pfarrbriefe liegen immer am ersten Wochenende eines Monats in den einzelnen Kirchen, Pfarrbüros und Kindertagesstätten aus.

-

Der Pfarrbrief als PDF zum Ausdrucken (PDF)