2013 Eröffnung Nüsttal-Radweg

Eröffnung Nüsttalradweg von Nüst über Mackenzell bis Silges
Über 200 Radler fanden sich bei herrlichstem Wetter zur Eröffnung des neu ausgebauten Radweges bei Nüst ein. Die offizielle Übergabe des 4,3 km langen Radweges übernahmen die Bürgermeister von Hünfeld und Nüsttal, Dr. Eberhard Fennel und Hermann Trabert. Fennel ging besonders auf die langjährigen und schwierigen Umstände der Entstehung des Weges ein und freute sich, dass sich so viel Radfahrer eingefunden haben, um nunmehr auf ebener Strecke ins Nüsttal fahren zu können. Er begrüßte vor allem die Vertreter der kommunalen Gremien, Stadtverordnetenvorsteher Stefan Schwenk, Hünfeld, Bürgermeister Hermann Trabert, Marion Frohnapfel und Clemens Balzer aus Nüsttal, Annette Trapp, Mackenzell und Ingrid Braun aus Nüst.
Bürgermeister Trabert aus Nüsttal freute sich insbesondere, dass der Weg „Nüsttalradweg“ heiße und lobte die gute interkommunale Zusammenarbeit zwischen Hünfeld und Nüsttal. Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf über 1,2 Millionen Euro. Davon entfielen 70% Förderung auf das Land Hessen.
Für diesen größten Geldgeber sprach der Referatsleiter, Ministerialrat Martin Weber, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Er freute sich, dass ein gutes und wichtiges Projekt verwirklicht werden konnte, was auch durch die große Teilnahme der Eröffnung beweise.
Nach weiteren Grußworten der Ortsvorsteher radelten die vielen Besucher unter den Klängen der Hünfelder Jagdhornbläser, die die Eröffnung musikalisch umrahmten, über den neuen Weg zu einem Umtrunk nach Silges und zum Abschluss zurück in den Tonica-Steinbruch. Dort hatte der Bläserchor Tonica die Bewirtung mit Speisen und Getränken übernommen und unterhielt die Gäste musikalisch.

Text und Bilder: Winfried Schön