2015 Bundessieger Mathe-Knobler

Kleine Mathe-Knobler sind Deutschlands Beste

Erster Platz beim bundesweiten Wettbewerb „Mathe im Advent“ / Preisverleihung in Berlin

Sie haben geknobelt, gerechnet und gerätselt, bis die Köpfe fast rauchten: Das Engagement der Mackenzeller Grundschüler beim bundesweiten Wettbewerb „Mathe im Advent“ hat sich gelohnt: Sie sind Deutschlands beste vierte Klasse und wurden nun zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen.

Knifflige Mathe-Aufgaben statt leckerer Schokolade: Bei einem Adventskalender der außergewöhnlichen Art haben die Schüler der vierten Klasse der Mackenzeller Grundschule an jedem Tag vom 1. bis zum 24. Dezember Mathematik-Aufgaben gelöst.

„Mathe im Advent“ war ein Projekt im Wissenschaftsjahr 2014, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde. Hinter 24 virtuellen Türchen im Internet versteckten sich neben mathematischen Aufgaben auch Fragen aus dem Bereich der Informatik und der „Digitalen Gesellschaft“.

„Wir haben jeden Tag gemeinsam geknobelt, sogar am Wochenende“, berichtet die Leiterin der Mackenzeller Schule, Ulrike Bönsch, die sichtbar stolz auf ihre Schüler ist. „Obwohl auch teilweise sehr schwierige Aufgaben dabei waren, hat ihnen das einfach Spaß gemacht“, glaubt sie.

Der Aufwand und die Mühe für den Wettbewerb haben sich gelohnt: Die Mackenzeller Grundschüler landeten in der Kategorie „Vierte Klasse“ auf dem ersten Platz. Auf die Frage, ob ihre Schüler kleine Mathe-Genies seien, muss Schulleiterin Bönsch ein bisschen lachen. „Dass wir so erfolgreich waren, lag wohl eher daran, dass wir sehr gut zusammengearbeitet haben.“ Das Niveau der Viertklässler im Mathe-Unterricht sei aber sehr gut, unterstreicht sie.

Zur Preisverleihung sind die 22 Mackenzeller nun nach Berlin in die Technische Universität eingeladen worden, wo sie gemeinsam mit anderen Schulklassen vor mehr als 800 Zuhörern geehrt wurden – ein besonderes und aufregendes Erlebnis für die Kinder. Leiterin Bönsch hofft jetzt, dass unter ihnen vielleicht sogar ein paar zukünftige Mathe-Studenten sind: „Wer weiß“, sagt sie und lacht.

Der Preis für den Mathematik-Wettbewerb, den die Mackenzeller Schüler für ihre Knobeleien erhielten, wird nun zum nächsten Schulausflug: ein Besuch im Mathematikum in Gießen.

Foto: Ulrike Bönsch

Bericht: aus Hünfelder Zeitung vom 03.02.2015 mit freundlicher Genehmigung