Fastnacht - MKV

Bericht über die JHV der FF Hünfeld-Mackenzell

Am Freitag, den 07. Februar fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Hünfeld-Mackenzell statt. Der 1. Vorsitzende Theo Ziegler und Wehrführer Julian Hüfner

leiteten die Versammlung durch die knapp dreistündige Tagesordnung.

Neben einem ausführlichen Bericht des Wehrführers über die Aktivitäten der

Einsatzabteilung, deren Ausbildungsstand und das vielfältige Engagement der Kameradinnen

und Kameraden, konnten sich hier die Versammlungsteilnehmer und Vereinsmitglieder ein

Bild über die abwechslungsreiche Tätigkeit ihrer Feuerwehr machen.

Besonders stolz war Wehrführer Hüfner über das hohe Ausbildungsniveau und die

Bereitschaft sich auf Kreis- und Landesebene weiterzubilden. So konnte man auch in diesem

Bereich die Zahl der Führungskräfte und Atemschutzgeräteträger ausbauen.

In seinem Fazit fand sich jedoch nicht nur Lob wieder und so fragte er kritisch nach dem

Sachstand des Umbaus und bat die politisch Verantwortlichen darum, aus dem jetzigen

Zustand herauszukommen und in Taten überzugehen.

Im Anschluss des Jahresberichts der Wehrführung zeigte die Kinder- und Jugendfeuerwehr

eindrucksvoll wie vielfältig das Programm für unsere Jüngsten und Nachwuchskräfte ist.

Hier galt nochmal ein besonderer Dank an alle Kameradinnen und Kameraden, die sich im

Bereich der Kinder- und Nachwuchsarbeit derart engagieren.

Der Bericht des 1. Vorsitzenden Theo Ziegler war eine abwechslungsreiche Diashow über die

zahlreichen Vereinsaktivitäten wie die Unterstützung der örtlichen Vereine, das Pflegen des

örtlichen Kulturgutes und die Brauchtumspflege. Ein Höhepunkt war in dessen Bericht die

Standartenweihe und Spendenübergabe durch die VR Bank NordRhön eG, die uns im

Rahmen ihres Crowd-Founding Projekts überordentlich unterstützte. Hier bedankte sich

Theo Ziegler im Namen aller Kameradinnen und Kameraden nochmals bei allen Spendern,

Unternehmern und Teilnehmers des Projekts „Viele schaffen mehr“ für die großzügige

Unterstützung zur Beschaffung unserer Standarte.

Im Anschluss an die Jahresberichte wurden Kameradinnen und Kameraden befördert bzw.

für ihren außerordentlichen Einsatz in verschiedenen Bereichen der Feuerwehr geehrt (s.u.).

Anschließend richteten unsere Gäste noch Grußworte an die Versammlung. So attestierte

der Stadtrat Jürgen Bohl unserer Wehr die Leistungsfähigkeit und das außerordentliche

Engagement bei den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung. Weiterhin sei er

froh, dass wir durch unsere Jugendarbeit und des jungen Alters bei den Einsatzkräften sehr

gut für die Zukunft gewappnet wären.

Weiterhin untermauerte er nochmal den Standpunkt des Magistrats, dass erkannt sei hier zu

handeln und dem Bedarf der Wehr gerecht zu werden.

Auch der scheidende stellv. Stadtbrandinspektor Bernhard Stumpf richtete in seiner

Ansprache den Dank an die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung und

bedankte sich zudem für die kameradschaftlich Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Abschließend möchten wir uns nochmal bei allen Kameradinnen und Kameraden bedanken,

die so engagiert im vergangenen Jahr mitgezogen und die Feuerwehr weiter nach vorne

gebracht haben. Wir hoffen, dass auf die Worte der Kommunalpolitik in naher Zukunft Taten

folgen und so die Kindergruppe, die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung wieder

zeitgemäß in ihren Räumlichkeiten ihrer Leidenschaft – der Feuerwehr nachkommen

können. Wir lieben diese Leidenschaft, dafür brennen wir getreu unserem Leitspruch „Gott

zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“!

Beförderungen:

Feuerwehrmann-Anwärter: Christoph Ziegler

Feuerwehrfrau: Clara Aha

Oberfeuerwehrmann: Luis Aha, Julian Kimpel, Florian Ziegler

Löschmeister: Elias Grosch, Luca Kimpel

Oberlöschmeister: Konstantin Mihm

Ehrungen:

Goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande: Wolfgang Seng

Kinderfeuerwehrmedaille des LFV in Bronze: Vanessa Finck, Viktoria Koch

Übungseifrigster Kamerad: Thomas Kurz

Text u. Fotos: Feuerwehr