Feuerwehr

Ehrung Manfred Wächtersbach

Manfred Wächtersbach zum Ehrenwehrführer ernannt
Für sein herausragendes ehrenamtliches Wirken als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Mackenzell von 1977 bis 2007, als stellvertretender Stadtbrandinspektor von 1985 bis 2005 und als Mitglied der Brandschutzkommission von 1985 bis 2005 sprachen Stadtverordnetenvorsteher Stefan Schwenk und Stadtrat Theo Flügel am 8. Mai Manfred Wächtersbach die Ehrenbezeichnung „Ehrenwehrführer der FFW Mackenzell aus. Er ist seit 1968 Mitglied der Feuerwehr.
Manfred Wächtersbach sei das Gesicht der Feuerwehr würdigte Schwenk dessen großes Engagement. Ehrenamt sei heute nicht mehr selbstverständlich und bedeute vor allem Solidarität füreinander.
Der Vorsitzende der Brandschutzkommission, Stadtrat Theo Flügel, ergänzte, dass die vielseitigen Tätigkeiten Grund genug seien, diese einmalige Auszeichnung an Wächtersbach zu verleihen. Ortsvorsteherin Annette Trapp merkte an, dass der Geehrte viel Herzblut in seine Tätigkeit für die Feuerwehr gesteckt habe.
Grußworte sprachen auch die Vertreter der befreundeten Feuerwehr aus Molzbach, Hendrik Daemen und Toni Göb aus. Manfred Wächtersbach bedankte sich abschließend für die hohe Auszeichnung, die ihm zuteilwurde. Wehrführer Stefan Wiegand begrüßte zu Anfang die geladenen Feuerwehrleute und lud zum Schluss gemeinsam mit dem Vorsitzenden Theo Ziegler die Gäste zu einem Imbiss und einem gemütlichen Beisammensein ein.

Fotos u. Urheberrecht: Winfried Schön

Hutzelfeuer 2014

Die Jugendfeuerwehr Mackenzell, lässt die Tradition HUTZELFEUER fortleben
Nach altem Brauch wurden am Sonntag nach Fastnacht (09.03.2014) Reisighaufen angezündet, um den Winter zu vertreiben, der in Form einer Strohpuppe auf dem Haufen verbrannt wurde.
Mit Hilfe von Erwachsenen sammelte die Jugendfeuerwehr Wochen und Tage zuvor Weihnachtsbäume und Reisig zum Aufschichten für das Feuer und erstellten entsprechende Hinweisschilder her.
Am Hutzelsonntag kamen dann zahlreiche Kinder und Erwachsene mit Fackeln und Lampions, um die alte Rhöner-Tradition mit dem Hutzelfeuer weiter zu bewahren.

Bilder: Feuerwehr