2014 Bosselturnier

Traditionelle Bosselturnier des TC 88 Mackenzell
Bei herrlichstem Sonnenschein und blauem Himmel fand in diesem Jahr im März das traditionelle Bosselturnier des TC 88 Mackenzell statt.
1. Vorsitzende Petra Wehner begrüßte alle Bosselfreunde sowie Gäste vom Fuldaer Sport und Gesundheitsverein Abteilung „ Bosseln“. In Fulda wird gebosselt, das dem Eisstockschießen ähnelt.
Das Bosseln beim TC 88 Mackenzell wird mit zwei Kugeln gespielt. Bosseln ist eigentlich ein Sport der Norddeutschen, findet aber auch in Mackenzell immer mehr Anhänger. Hierbei steht der Spaß im Vordergrund, und die Geselligkeit die nicht zu kurz kommt. Bosseln ist ein Wurfspiel das jeder sofort erlernen kann. Jeweils eine Kugel in unterschiedlichen Farben muss möglichst weit gerollt werden. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander mit der Absicht, eine vorher festgelegte Strecke, die über mehrere Kilometer führen kann, (Spazierstrecke) mit so wenig Würfen wie möglich zu überwinden.
Das Spiel beginnt mit dem Wurf der jeweils ersten Werfer einer jeder Mannschaft. Der zweite und die folgenden Spieler werfen jeweils von der Stelle, an der die Kugel nach dem Wurf des vorherigen Spielers der eigenen Mannschaft liegengeblieben ist. Gewonnen hat die Mannschaft die mit den wenigsten Würfen die Wegstrecke überwunden hat.
Für Unterwegs gab es kalte Getränke sowie kleine verschiedene Snacks, die auf einem Bollerwagen mitgeführt wurden.
Den Gästen aus Fulda hat es sehr viel Spaß gemacht und sie luden die Mackenzeller Bosselfreunde vom TC 88 zum „Gegenbosseln“ nach Fulda ein.
Im Vereinsheim wurde das diesjährige Kohlkönigspaar durch schwarzen Punkt auf Eiertrinkbecher, ausgelost. Die Glücklichen waren:
Christiana Severin (Königin)
Dietmar Ebert (König)
Beim traditionellen Gericht „ Grünkohl mit Pinkel“, saß man noch in gemütlicher Runde einige Stunden im Vereinsheim zusammen.

Text und Bilder: TC 88 / Petra Wehner