2016 DorfKlubNacht

Die „Dorf Klub Nacht“ bildete den Abschluss eines erfolgreichen JuMuNet Jahres

Da viele aktive Teilnehmer an den Projekten des Jugendmusiknetzwerkes aus den Dörfern des Hessischen Kegelspiels stammen, wurde zum Abschluss des erfolgreichen Jahres zur DorfKlubNacht eingeladen und stilecht in einem echten Dorfsaal gefeiert und musiziert.

Etwa 50 Aktive trafen sich zum gemeinsamen Abendessen und Jahresrückblick in der Gaststätte „Zum Goldenen Engel“ in Mackenzell. Neben einem kleinen Rückblick auf die zahlreichen Höhepunkte des Jahres (wie die Chorworkshops mit John Hondorp, die Bühne bei der Langen Nacht, das ausverkaufte Winds Strings & Voices Konzert und natürlich der Gewinn des Hessischen Demografiepreises 2016) wurden Winfried und Laurentia Schön für die seit über 10 Jahre geleistete Dokumentationsarbeit der Projekte des JuMuNets geehrt. Teile des Bild- und Videomaterials wurden auch zur Vorbereitung auf die Teilnahme am Hessischen Demografiepreis genutzt. Nach dem Abendessen wurden Sequenzen aus dem Konzertmitschnitt des Jahres gezeigt, bevor die Teilnehmer dann wieder zu den Instrumenten griffen.

Ähnlich wie bei der DorfKlubNacht in Silges im letzten Jahr entwickelten sich auch diesmal wieder interessante und überraschende Musikbeiträge auf ansprechendem Niveau zu einem spannenden Programm.

Die JuMuNet-Big Band unter der Leitung von Pia Sauer machte den Auftakt mit einer abwechslungsreichen Setliste. Die Big Band besteht erst seit 2 Jahren und kann bereits ein beeindruckendes Repertoire aufweisen. Anschließend begeisterte Sängerin Juliane Grosch, begleitet von Uli Thümmler (Gitarre), Burkhard Merten (Keyboard) und Martin Schulz-Lintl (Percussion), die Zuhörer mit ihrer warmen, facettenreichen Stimme.

Das weitere Programm gestaltete sich spontan durch interessante Beiträge der Anwesenden Projektteilnehmer.

1. JuMuNet-Big Band unter Leitung von Pia Sauer

2. Bandformation unter Leitung von Uli Thümmler mit Juliane Grosch (Gesang), Burkard Merten(Keyboard), Martin Schulz (Percussion)

3. Saxophon Quartett mit Schülern von Willi Genßler und Ute Krönung (Leoni Sagert, Marie Sophie Seng, Till Flamme-Brüne, Franka Schlösser )

4. Yannik Helm (Piano) mit Carolin Meyer(Gesang), Lukas Laibach (Schlagzeug)

5. Paul Kohlmann(Piano) mit Georg Rupprecht (Gesang)

6. Ute Krönung (Gesang) und Willi Genßler (Tubax)

7. Jam Session mit verschiedenen Akteueren der o.g. Programmpunkte unter Leitung von Martin Genßler

Text: Stefan Meyer, Fotos: Winfried Schön

-