2013 Frühlingskonzert

Volle Fahrt voraus! – ein voller Erfolg!
Im gut besetzten Hünfelder Kolpinghaus präsentierte der Bläserchor Tonica aus Mackenzell am 21. April unter dem Motto „Volle Fahrt voraus!“ sein diesjähriges Frühlingskonzert. Zu dem maritim anmutenden Thema wurde der Musikverein durch die im Sommer geplante Fahrt in die Hansestadt Hamburg inspiriert, wie Anke Wehner als Vertreterin des Vorstandes in ihrer Begrüßung erläuterte. Dort wird die Tonica an der großen Parade der Lions Clubs International Convention teilnehmen und damit Teil von mehr als 8000 Mitwirkenden sein!
Über Nachwuchssorgen kann die Tonica nicht klagen. Insgesamt 10 Jugendliche konnten in diesem Jahr als feste neue Vereinsmitglieder gewonnen werden. Die gute Jugendarbeit zeigte sich auch in der Besetzung des vhs-Nachwuchsblasorchesters „MaNü“, welches das Konzert unter der Leitung von Martin Genßler eröffnete. Die jungen Musikerinnen und Musiker interpretierten bekannte Ohrwürmer des amerikanischen Sängers und Songwriters Billy Joel ebenso gekonnt wie indianische Klänge des Stückes „Pueblo – Land of Ancient Peoples“ und erhielten viel Applaus.
In ihrem ersten Konzertteil zeigte die Tonica (Leitung: Tobias Baumann) ihre ganze Vielseitigkeit: vom zackigen Marsch „Volle Fahrt voraus!“ - passend zum Konzertmotto - über symphonisch-modernes Repertoire wie in „Everest – The Forbidden Journey“ oder „A Brand New Day“, einem Titel der im Original von Luther Vandross stammt, spielte sich das Orchester quer durch die Musikrichtungen bis hin zu den traditionellen, böhmisch-mährischen Titeln. Beim Mosch-Walzer „Es war nur eine Romanze“ oder der Polka „Wenn der Tag erwacht“ wurde der Bläserchor durch das bewährte Gesangsduo Silke Stehling und Gerald Laibach ergänzt.
Richtige Applaus-Stürme erhielten die sieben Jungs von den Brass Brothers, die nach der Pause die Bühne rockten. Selbst arrangiert, komplett auswendig gespielt und mit tollen Showeffekten und Solo-Einlagen - so bekamen die Zuhörer mal ganz andere Töne auf die Ohren. Den Synthesizer-Hit „Sweet Dreams“ von den Eurythmics aus den 80er Jahren hatte in dieser Version sicher noch niemand gehört.
Die zweite Combo des Abends, die Tonica Big Band, verbreitete ebenso gute Stimmung mit einem professionellen Auftritt und zwei Big Band Klassikern, „Uptown Stomp“ und dem Herbie-Hancock-Titel „Watermelon Man“.
Im letzten Konzertteil stimmte sich die Tonica ganz auf den bevorstehenden Vereinsausflug nach Hamburg ein. Mit den beiden Disco-Stücken „Relight My Fire“ und „Dance Fever“ groovten sie auf den Höhepunkt des Abends zu: die Highlights aus dem Musical „Lion King – Der König der Löwen“. Untermalt wurden die Melodien mit wunderbaren Gesangseinlagen von Silke Goldbach, Selina Goldbach und Carolin Meyer. Doch damit nicht genug: auch eine richtige Dschungelatmosphäre hatten die Tonicaner für ihr Publikum organisiert, das begeistert den Einzug einer Herde wilder Tiere beobachten konnte. Mit den Zugaben „Hoch- und Deutschmeister-Marsch“ und dem Chicago-Welthit „If You Leave Me Now“ (Solo-Posaune: Jan-Philipp Meyer) verabschiedete sich der Bläserchor von seinen Gästen.
Der Reinerlös des Konzertabends kommt auch in diesem Jahr wieder der Aktion Hünfelder Sorgenkinder zu Gute. Die Übergabe des Spendenschecks wird im Rahmen des Auftritts der Tonica in der Konzertreihe „Konzert im Park“ im Hünfelder Bürgerpark am Sonntag 26.05.2013 um 16 Uhr erfolgen.

Text und Bilder: Tonica