2014 Sommernachtsfest

Musik ohne Ende am Tonica-Sommernachtsfest 2014
Ein prall gefülltes Musikprogramm boten die Tonicaner ihren Gästen am Wochenende 26. /28. Juli zum Sommernachtsfest im Tonica-Steinbruch.
Bierkönigin Lisa Leckinger eröffnete das Festwochenende gemeinsam mit Bierkönig Konstantin Mihm, der sie mit dem Gabelstapler in den Steinbruch chauffierte. Nach 4 beherzten Schlägen war angezapft, von Regenwolken nichts mehr zu sehen und die Party konnte mit der Musikkapelle Nüsttal, einer Einlage der Rhöner Böhmer (Idee und Leitung: Siggi Frohnapfel) und später mit den Soundaholics bis in die lange Sommernacht hinein starten.
Am Familiensonntag gab es non-stop Musik im Steinbruch: Zum Mittagessen der Schlemmerstube Eiterfeld spielten das vhs-Nachwuchsblasorchester MaNü und der Musikverein Eichenzell. Zur Kaffeezeit unterhielten die Rückerser Dorfmusikanten.
Für das Kinderabenteuerprogramm hatten sich die Molzbacher Voltis schwer ins (Zaum)Zeug gelegt. Nicht nur das Übungspferd wurde aufgebaut, auch auf echten Ponys konnte geritten werden und es gab Vorführungen auf der Bühne zu bestaunen. Ein Glückspilz konnte sich bei einer Verlosung über 3 Monate kostenloses Schnuppern bei den Voltis freuen.
Abends wurde die Bühne von 5 Bands gerockt, bis der Steinbruch bebte. Die Tonica Big Band, die Band Rockwurst und die Brass Brothers sorgten für ordentlich Festivalatmosphäre. Als überregionale Gäste waren die Metal Band Chaosbay aus Mannheim und Mr. Serious + The Groove Monkeys aus Weilheim am Start, die sich auf der Steinbruchbühne austobten. Die Jungs von Mr. Serious hatten kurz zuvor das deutsche Finale des Emergenza Contests in Berlin gewonnen und dürfen nun im internationalen Wettbewerb während des Taubertalfestivals gegen 15 weitere Finalisten antreten.
Traditionell endete das Sommernachtsfest mit Haxen, Kesselfleisch, Weizenbier – und einem kräftigen Regenschutt. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Musikalisch trug das Blasorchester Rommerz zu einem wunderbaren Festabschluss bei, mit einer guten Mischung aus zünftiger Blasmusik und tanzbaren modernen Unterhaltungstiteln.

Text: Anke Wehner
Fotos: Dirk Gollbach (urheberrechtlich geschützt)